Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Garagentor lässt sich nicht öffnen

Garagentor lässt sich nicht öffnen

Ein Garagentor sorgt für Sicherheit und den erwünschten Komfort. Lässt sich ein Garagentor von heute auf morgen nicht mehr öffnen, ist dies für den Betroffenen ein Ärgernis und Sofortmaßnahmen müssen ergriffen werden. Um das Problem zu lösen, muss vorher die Fehlerursache herausgefunden werden. Sowohl bei elektrischen als auch bei manuell zu öffnenden Garagentoren kann das Öffnen im Einzelnen durchaus schwierig und kompliziert werden.

Die Ursachen für das Nicht-Öffnen eines Garagentors

 

- Tor klemmt -

Bei einem manuell zu öffnenden Garagentor kann eine mögliche Ursache für das Verschlossenbleiben die sein, dass das Tor schlichtweg klemmt. Der Öffnungsmechanismus kann bei einem mechanischen Garagentor verzogen sein, aus diesem Grunde verklemmt es. Mit dem fachgerechten Justieren kann der Öffnungsmechanismus in der Regel problemlos wieder in Ordnung gebracht werden. Vor Ort kann der Garagenbesitzer versuchen, an den Verriegelungspunkten vorsichtig auszuhebeln. Der Schlüsseldienst muss dann gerufen werden, wenn bei einem mechanischen Tor der Schließmechanismus beschädigt ist. Die Kosten für die Behebung eines solchen Sperrmechanismus-Schadens können zwar beachtlich sein, das Garagentor in Eigenregie zu öffnen kann den Schaden und somit die Kosten aber deutlich erhöhen.

 

- Torantrieb beschädigt -

Bei einem elektrischen Garagentor kann die Ursache des Nicht-Öffnens schlicht der sein, dass der Torantrieb beschädigt ist. Der Torantrieb empfängt beispielsweise dann kein Öffnungssignal, wenn am Garagentor die Funkplatine defekt ist.

 

- Funksender defekt -

Eine weitere Ursache bei einem elektrischen Garagentor kann der sein, dass der Funkhandsender defekt ist. Gründe mag es viele geben, die oftmals schon mit wenigen Handgriffen behoben werden können. Z.B. kann zuerst versucht werden, die Stromversorgung zu unterbrechen, indem der Stecker des Antriebs gezogen wird. Falls dies nicht funktioniert, kann der Antrieb wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, resettet werden. Nicht immer kann das Ärgernis auf der Stelle gelöst werden. Ruhe zu bewahren und nachzudenken hat in solchen Augenblicken schon viele davon abgehalten, das Garagentor mit roher Gewalt zu öffnen.

 

Kurzfristige Lösung: Notentriegelung

Sollte der Antrieb gar nicht mehr funktionieren, einfach das Tor mittels Notentriegelung entriegeln und manuell betätigten – keine Angst das Tor ist federentlastet und lässt sich somit auch relativ leicht bedienen.

Das mechanische Garagentor lässt sich nicht mehr öffnen

 

- Schlüssel abgebrochen -

Ist im Schloss der Schlüssel abgebrochen, dann kann der Autofahrer das Bruchstück mit einem Draht oder einem Stabmagneten herausangeln. Vorsicht ist dabei aber angebracht, denn das Schlossgewinde (im Inneren des Gehäuses) darf nicht zu Schaden kommen, ansonsten greift der Ersatzschlüssel nicht. Mit etwas Geschick lässt sich das mechanische Garagentor auch mit einem Dietrich öffnen. Ein gebogener flacher Draht wird im Schloss versenkt und dabei gilt es, den Draht in Spannung zu halten, und zwar in Drehrichtung des Schlosses. Die Pins im Schloss können nun mit einem zweiten kleineren Draht nach unten gedrückt werden. Kennt der Garagenbesitzer die Position des Hebels, dann kann er neben den Schließkörper ein kleines Loch bohren und auf der Innenseite den Hebel mit einem Draht bewegen. Hat es funktioniert, dann sollte nachträglich das Loch mit einer Schraube verschlossen werden. Bei allen Versuchsmöglichkeiten, das Garagentor eigenhändig zu öffnen, sollte unbedingt darauf geachtet werden, den Schaden nicht unnötig zu vergrößern. Fachleute sind zwar kostenintensiv, doch ein kompletter Austausch des Garagentors gestaltet sich wesentlich teurer.

Die Verriegelungsaufnahme kann bei händisch zu bedienenden Toren stark verschmutzt oder verbogen sein. Ein genaues Nachjustieren und die erforderlichen Wartungsarbeiten, wie das regelmäßige Schmieren und Einfetten aller beweglichen Garagentorteile, bewirkt, dass das Tor wieder tadellos geöffnet und geschlossen werden kann.

Ein Garagentor sorgt für Sicherheit und den erwünschten Komfort. Lässt sich ein Garagentor von heute auf morgen nicht mehr öffnen, ist dies für den Betroffenen ein Ärgernis und Sofortmaßnahmen müssen ergriffen werden. Um das Problem zu lösen, muss vorher die Fehlerursache herausgefunden werden. Sowohl bei elektrischen als auch bei manuell zu öffnenden Garagentoren kann das Öffnen im Einzelnen durchaus schwierig und kompliziert werden.

Die Ursachen für das Nicht-Öffnen eines Garagentors

 

- Tor klemmt -

Bei einem manuell zu öffnenden Garagentor kann eine mögliche Ursache für das Verschlossenbleiben die sein, dass das Tor schlichtweg klemmt. Der Öffnungsmechanismus kann bei einem mechanischen Garagentor verzogen sein, aus diesem Grunde verklemmt es. Mit dem fachgerechten Justieren kann der Öffnungsmechanismus in der Regel problemlos wieder in Ordnung gebracht werden. Vor Ort kann der Garagenbesitzer versuchen, an den Verriegelungspunkten vorsichtig auszuhebeln. Der Schlüsseldienst muss dann gerufen werden, wenn bei einem mechanischen Tor der Schließmechanismus beschädigt ist. Die Kosten für die Behebung eines solchen Sperrmechanismus-Schadens können zwar beachtlich sein, das Garagentor in Eigenregie zu öffnen kann den Schaden und somit die Kosten aber deutlich erhöhen.

 

- Torantrieb beschädigt -

Bei einem elektrischen Garagentor kann die Ursache des Nicht-Öffnens schlicht der sein, dass der Torantrieb beschädigt ist. Der Torantrieb empfängt beispielsweise dann kein Öffnungssignal, wenn am Garagentor die Funkplatine defekt ist.

 

- Funksender defekt -

Eine weitere Ursache bei einem elektrischen Garagentor kann der sein, dass der Funkhandsender defekt ist. Gründe mag es viele geben, die oftmals schon mit wenigen Handgriffen behoben werden können. Z.B. kann zuerst versucht werden, die Stromversorgung zu unterbrechen, indem der Stecker des Antriebs gezogen wird. Falls dies nicht funktioniert, kann der Antrieb wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, resettet werden. Nicht immer kann das Ärgernis auf der Stelle gelöst werden. Ruhe zu bewahren und nachzudenken hat in solchen Augenblicken schon viele davon abgehalten, das Garagentor mit roher Gewalt zu öffnen.

 

Kurzfristige Lösung: Notentriegelung

Sollte der Antrieb gar nicht mehr funktionieren, einfach das Tor mittels Notentriegelung entriegeln und manuell betätigten – keine Angst das Tor ist federentlastet und lässt sich somit auch relativ leicht bedienen.

Das mechanische Garagentor lässt sich nicht mehr öffnen

 

- Schlüssel abgebrochen -

Ist im Schloss der Schlüssel abgebrochen, dann kann der Autofahrer das Bruchstück mit einem Draht oder einem Stabmagneten herausangeln. Vorsicht ist dabei aber angebracht, denn das Schlossgewinde (im Inneren des Gehäuses) darf nicht zu Schaden kommen, ansonsten greift der Ersatzschlüssel nicht. Mit etwas Geschick lässt sich das mechanische Garagentor auch mit einem Dietrich öffnen. Ein gebogener flacher Draht wird im Schloss versenkt und dabei gilt es, den Draht in Spannung zu halten, und zwar in Drehrichtung des Schlosses. Die Pins im Schloss können nun mit einem zweiten kleineren Draht nach unten gedrückt werden. Kennt der Garagenbesitzer die Position des Hebels, dann kann er neben den Schließkörper ein kleines Loch bohren und auf der Innenseite den Hebel mit einem Draht bewegen. Hat es funktioniert, dann sollte nachträglich das Loch mit einer Schraube verschlossen werden. Bei allen Versuchsmöglichkeiten, das Garagentor eigenhändig zu öffnen, sollte unbedingt darauf geachtet werden, den Schaden nicht unnötig zu vergrößern. Fachleute sind zwar kostenintensiv, doch ein kompletter Austausch des Garagentors gestaltet sich wesentlich teurer.

Die Verriegelungsaufnahme kann bei händisch zu bedienenden Toren stark verschmutzt oder verbogen sein. Ein genaues Nachjustieren und die erforderlichen Wartungsarbeiten, wie das regelmäßige Schmieren und Einfetten aller beweglichen Garagentorteile, bewirkt, dass das Tor wieder tadellos geöffnet und geschlossen werden kann.

 

Das elektrische Garagentor lässt sich nicht mehr öffnen

Arbeitet der elektrische Torantrieb nicht, ist meist der Signalempfänger im Antriebsgehäuse oder der Funkhandsender defekt. Bewegt sich das Tor aber nicht, obwohl der Torantrieb reagiert, gilt es, die verschiedenen mechanischen Teile des Garagentors zu überprüfen. Sind Schäden sichtbar, lohnt es sich, einen Fachmann zu organisieren. Die Garage erfüllt ihren Zweck schließlich nur dann, wenn das elektrische Garagentor einwandfrei funktioniert.

Lässt sich ein Sektionaltor nicht öffnen, oder läuft das Tor nicht in allen Bereichen leicht, kann eine inkorrekte Federspannung der Grund dafür sein. Die Antriebskette kann bei einem Sektionaltor ausgehängt werden und dann kann das Tor eventuell manuell geöffnet werden. Doch bei einem elektrischen Garagentor können die Ursachen für das Nicht-Öffnen sowohl bei der Toreinstellung als auch beim Antrieb liegen. So kann unter Umständen auch der Anlaufkondensator beschädigt bzw. defekt sein. Für den Betrieb eines elektrischen Antriebs beim Garagentor ist in der Garage ein Stromanschluss Voraussetzung. Der elektrische Antrieb kann an der Decke oder an der Garagenwand montiert werden. Ein Grund für ein defektes Tor kann auch ein Stromausfall sein oder die Stromverbindung hin zur Garage ist unterbrochen. Es gibt bei elektrischen Garagentoren viele Möglichkeiten, warum sie nicht immer ununterbrochen perfekt funktionieren. Es ist deshalb ratsam, sich als Garagenbesitzer sofort an die entsprechende Adresse zu wenden, anstatt lange abzuwarten und herumzuexperimentieren.

Egal, um welches Modell es sich bei elektrischen Garagentoren handelt, sind am Torantrieb klar erkennbare Mängel oder Schäden erkennbar, muss es fachgerecht und umgehend kontrolliert und repariert werden. Wird das defekte Tor weiter bedient, ist ein Herabfallen des Tores möglich, was zu schweren materiellen, aber auch physischen Schäden führen kann.

Fazit

Lässt sich ein Garagentor nicht öffnen, dann sollte der Autobesitzer weder in Panik geraten noch seinem Ärger Luft machen. Abchecken, überprüfen und den Fachmann kontaktieren sind die sogenannten Erste-Hilfe-Maßnahmen. Mit Gewalt lässt sich womöglich ein defektes Garagentor kurzweilig öffnen, doch gewonnen ist hierbei gar nichts. Wartungsarbeiten am Garagentor sind wichtig und notwendig, trotzdem kann es passieren, dass der Garagenbesitzer am frühen Morgen vor dem verschlossenen Garagentor wie angewurzelt dasteht. Experten sind jedoch meist in der Lage, den Schaden schnell zu erkennen und das Problem umgehend zu lösen.

 

Übrigens: Mit unseren Produktionswerken in Verl und Großzöberitz gehören wir zu den größten Herstellern von Türen und Garagentoren in Europa. Wenn Sie die Anschaffung oder den Austausch eines Garagentores planen, finden Sie auf unsere Website ausführliche Informationen zu unserem Garagentor. Hier können Sie einfach und unverbindlich mit uns Kontakt aufnehmen.

Weiterlesen? Hier gibts ähnliche Artikel zum Thema

Diesen Beitrag teilen
CarTeck Team

Wir von Teckentrup entwickeln und vertreiben seit über 85 Jahren Türen, Tore und Zargen. Unsere Produkte sind „Made in Germany“ und werden in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern entwickelt. Über 900 Mitarbeiter arbeiten täglich daran, die besten Lösungen für unsere Kunden zu finden. In unserem Blog berichten wir über alles Wissenswerte rund ums Thema Garagentor und geben Tipps, Informationen und Hilfestellungen zu allen nur erdenklichen Frage- und Problemstellungen.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Ihr CarTeckTeam

 

 

Kommentare
*
*
*
* Pflichtfelder
B.f.janzen@gmail.com | : 24.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe folgende Frage. Eine alte Motor gesteuerte Garagen tor Anlage funktioniert nicht mehr. Die untere Bodenanschlagschiene ist leicht verzogen weil eine Wurzel eines Baumes sich darunter befindet. Kann deshalb ein Motor versagen bzw. durchbrennen. Das Tor lässt sich per Hand öffnen und schliessen. Mfg Bernd Janzen Aus Berlin
Teckentrup Online Team, | : 12.07.2018
Hallo Sebastian, so spontan können wir Deine Anfrage nicht beantworten, da wir leider nicht wissen, welcher Antrieb bei Dir verbaut ist. Wir haben Deine Anfrage an unsere Fachabteilung weitergegeben. Es wird sich in Kürze jemand bzgl. deines Problems per Mail in Verbindung setzen. Beste Grüße, Dein Teckentrup Online Team
Sebastian | : 12.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir haben seit ca. 2Jahren ein motorisiertes 5m breites Sektionaltor aus Ihrem Haus. Gestern Abend hat es sich nicht mehr geschlossen, sondern so reagiert als ob ein Gegenstand im Weg war und ist wieder ein Stück hoch gefahren. Bei wiederholten Versuchen ist es jedes Mal ein Stück höher gefahren, bis wieder komplett offen war. Auch ein Nachfetten der Rollen hat nichts gebracht. Über die Handendriegelung ließ es sich aber problemlos schließen. Wie können wir das Problem lösen? Vielen Dank und Grüße Sebastian
Wilfried Otten | : 16.04.2018
Hallo Zusammen, folgende Antwort habe ich zum Thema Netzausfall und neuerliches Wiedernalernen bekommen. Hallo Herr Otten, bei Ihrer verbauten Steuerung kann es bei ungünstigem Abschalten des Stromnetzes zu ungewollten Verlusten im Speicher der Endlagen kommen. Nach so einem Stromverlust müssten dann aber nur die Endlagen neu gelernt werden und dann sollte der Antrieb wieder problemlos funktionieren.
Teckentrup Online Team | : 16.04.2018
Hallo Ralf, um Dir bei Deinem Problem helfen zu können, benötigen wir noch ein paar mehr Informationen. Was für ein Tor genau hast Du und welchen Antrieb? Dein Teckentrup Online Team
Folgen Sie uns:
Archiv: