Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Ein beleuchtetetes Haus mit einem Garagentor in RAL 7016 bei Nacht

Tipps für eine gute Beleuchtung rund ums Haus

Licht um das Haus herum sorgt für Sicherheit und lässt Einbrecher gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen. Überhaupt ist eine Außenbeleuchtung sehr wichtig, auch die Bewohner des Hauses und die Besucher brauchen Licht, egal ob die Gartenwege gut ausgeleuchtet werden oder ob die Einfahrt zum Garagentor gut sichtbar sein soll. Dabei ist es völlig egal, ob ein Schwingtor oder ein Garagen-Sektionaltor eingebaut ist.

 

Der Eingangsbereich

Die Außenbeleuchtung im Eingangsbereich des Hauses ist sehr wichtig - gerade in der dunklen Jahreszeit gibt ein gut ausgeleuchteten Hauseingang den Bewohnern und Besuchern ein sicheres Gefühl.. Wer im Dunkeln nach Hause kommt, schätzt eine ausreichende und helle Beleuchtung, denn niemand möchte gern im Dunkel tappen. Natürlich sollten auch vorhandene Garagentore hell erleuchtet sein, damit die Autofahrer sich besser orientieren können. Außerdem halten die Lampen mit Bewegungsmelder Einbrecher fern. Wenn plötzlich eine Lampe angeht, suchen sie meist das Weite. Hier sind einige Tipps, wie die Beleuchtung rund um das Haus gestaltet werden kann: von der Einfahrt, über die Garage bis hin zur Haustür.

 

 

Einfahrt und Gartenwege

Die Hofeinfahrt muss beleuchtet werden, denn der Weg von der Straße in die Garage muss ja möglichst ohne Karambolage von statten gehen. Auf der Straße ist es hell, dafür sorgen schon die Straßenlaternen. Also darf das Auto nicht plötzlich im Dunkeln fahren, wenn es in die Garage gesteuert werden soll. Übersichtlich angeordnete Lampen an der Seite oder im Boden der Einfahrt zeigen stets den richtigen Weg. Natürlich müssen auch die Tore an der Garage beleuchtet werden, man kann die Lampen in der Einfahrt sogar mit den Leuchten an der Garage kombinieren. Natürlich dürfen die Lichter nicht blenden. Damit sie nur angehen, wenn es gewünscht wird, sind Bewegungsmelder sehr hilfreich.

Beleuchtung am Garagentor - Sicher einparken mit der richtigen Lichtlösung

An der Vorderseite der Garage sollte ebenfalls eine Lampe angebracht werden. Damit kann das Auto zielsicher eingeparkt werden und gleichzeitig wird die Fassade des Hauses perfekt in Szene gesetzt. Besonders gut sehen Außenlampen an beiden Seiten der Garagentore aus oder eine durchgehende Beleuchtung unter dem Garagensturz. Dies hilft auch dabei, die Breite des Tores gut einschätzen zu können. Natürlich sollte auch im Inneren der Garage eine entsprechend gute und helle Lichtlösung installiert sein: Mülltonnen oder abgestellte Fahrräder werden so als Hindernis schnell erkannt.

 

Alte Laterne an einem Haus bei Tag

Die Gartenwege gut beleuchten

Außenleuchten für die Gartenwege sind unabdingbar, Hindernisse wie etwa Blumentöpfe oder Treppen werden sofort erkannt. Geschickt platziert erhöhen sie sogar die Optik am Haus und stellen ein besonderes Highlight dar. Dabei ist es ganz egal, ob Bodenleuchten installiert werden oder ob Laternen den Weg anzeigen.

 

Der Hauseingang

Der Eingangsbereich des Hauses muss hell erleuchtet sein. Dabei können die Außenleuchten an der Hauswand angebracht werden und ein Vordach schützt die Lampen vor Regen und Schnee. Es können allerdings auch Lampen installiert werden und eine Kugel-Leuchte sieht wunderbar aus. Strahler sind ebenfalls sehr beliebt und es gibt mittlerweile sogar beleuchtete Haustüren. Hier kann man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, Besucher finden sich auch im Dunkeln zurecht und Einbrecher werden durch die Außenbeleuchtung abgeschreckt. Der Eingangsbereich ist sozusagen die Visitenkarte des Hauses, er sollte möglichst hell und freundlich gestaltet werden. Bewohner finden so die Schlüssel leichter und auch das Haustürschloss ist gut zu sehen. Postboten und Besucher müssen nicht lange nach der Klingel suchen und Stufen stellen jetzt keine Stolperfallen mehr dar.

Ein gutes Beleuchtungskonzept schafft Sicherheit und erzeugt eine besondere Atmosphäre. Der Außenbereich wird perfekt in Szene gesetzt. Bodenleuchten fallen tagsüber übrigens kaum auf, geschickt angebracht sorgen sie am Abend für ein Lichtspiel der besonderen Art.

Garagentor konfigurieren und kostenlos Angebot anfordern

Kontakt Garagentore

Ich interessiere mich für:

Wer soll das unverbindliche Angebot erhalten?








* Pflichtfeld


Diesen Beitrag teilen
CarTeck Team

Wir von Teckentrup entwickeln und vertreiben seit über 85 Jahren Türen, Tore und Zargen. Unsere Produkte sind „Made in Germany“ und werden in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern entwickelt. Über 900 Mitarbeiter arbeiten täglich daran, die besten Lösungen für unsere Kunden zu finden. In unserem Blog berichten wir über alles Wissenswerte rund ums Thema Garagentor und geben Tipps, Informationen und Hilfestellungen zu allen nur erdenklichen Frage- und Problemstellungen.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Ihr CarTeckTeam

 

 

Kommentare
*
*
*
* Pflichtfelder
Archiv: