Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Teckentrup Industrie Sektionaltor

Teckentrup Industrietore

Große Öffnungen in Produktionshallen, Lagerhallen etc. werden meist durch ein- oder doppelwandige Hallentore bzw. Industrietore verschlossen. In den Außenwänden werden oft Rolltore bzw. Rollgitter oder Industrie Sektionaltore eingebaut, die sich senkrecht nach oben öffnen und somit wenig Platz vor oder hinter der Einfahrt benötigen. Diese Hallentore werden häufig mit Schnelllauftoren aus Kunststoff kombiniert, die durch schnelles Öffnen und Schließen die Wärme in der Halle halten. Falttore benötigen mehr Platz für den Schwenkbereich der Flügel, können aber bis zu extremen Breiten von 16 Meter gebaut werden. Das Torblatt von Schiebetoren wird beim Öffnen seitlich neben der Öffnung abgestellt. Jedes genannte Industrietor kann auch mit einem Antriebe versehen werden, sodass eine komfortable Bedienung gewährleistet ist. Darüber hinaus gilt auch das Feuerschutztor als Industrietor. Diese dienen im Innenbereich von Hallen der Trennung von Brandabschnitten.

Jetzt Industrietor anfragen

Hallentore für große Lagerhallen

Ein Industrietor oder auch Hallentor wird in großen Lagerhallen, Industrieanlagen oder auch Produktionsstätten eingesetzt. Also überall dort, wo große Gebäudeöffnungen geschlossen werden müssen. Bei solchen Toren kommt es vor allem auf die langlebige Funktion an, da sie oft mit komplexen Produktions- oder Logistikprozessen gekoppelt sind, deren Unterbrechung erhebliche Kosten verursachen kann. Ein Teckentrup Industrietor überzeugt deshalb dank extremer Robustheit und zuverlässiger Funktion.

Mehr noch: Unsere Industrietore sind nicht nur dank ihrer Langlebigkeit besonders effizient, sondern sie helfen auch dabei, Energie einzusparen. Damit über die vergleichsweise großen Ein- und Ausfahrtsöffnungen im Industriebereich nicht zu viel Wärme verloren geht, wurden die Industrietore von Teckentrup so konzipiert, dass eine hervorragende Dämmung gewährleistet ist. Auch spezielle Dichtungen und die thermische Trennung von Stahlsektionen kommen den industriellen Gebäuden zugute, in denen eine kühle Temperatur gehalten werden muss.

Industrietore für den Außenbereich

Für den Außenbereich der Hallen werden häufig Industrie Sektionaltore oder ein Rolltor verwendet. Sie fahren platzsparend unter die Decke bzw. rollen sich hinter dem Sturz auf. Auch Schiebetore oder ein Falttor kommen oft zum Einsatz, insbesondere bei extrem großen Abmessungen. Ein Industrietor von Teckentrup sorgt für eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Die Tore punkten durch ihren geräuscharmen und schnellen Lauf, wobei umfassende Schutzmechanismen Unfällen vorbeugen. Diverse, individuell gestaltbare Verglasungsmöglichkeiten über große Flächen hinweg sorgen zudem dafür, dass auch bei geschlossenem Tor genügend Licht in den Arbeitsbereich einfällt. Dank der innovativen Technik unserer Industrietore und Hallentore entsteht ein heller, windgeschützter Bereich, der auch vor äußeren Temperatureinflüssen geschützt ist. Das Ein- und Ausgehen für Personen kann durch im Industrietor integrierte Türlösungen problemlos möglich gemacht werden.

Teckentrup Falttor mit Verglasung
Teckentrup Rolltor

Rolltore eignen sich durch die Konstruktion mit dem engwickelnden Torpanzer für jeden Einsatz.


Teckentrup Industrie Sektionaltor

Industrie Sektionaltore sind flexibel einsetzbar und bieten eine vielfältige Designauswahl.

Teckentrup Industrietore

Industrietore bieten eine sichere und komfortable Bedienung.


Industrietore für den Innenbereich

Im Innenbereich von gewerblich genutzten Hallen oder anderen industriellen Gebäuden geht es auch stets darum, den Schaden im Falle eines Brandes möglichst gering zu halten. Zum Beispiel indem unterschiedliche Hallenbereiche mit Feuerschutztoren voneinander abgeschottet werden. Hitze und gefährliche Rauchgase werden durch diese speziellen Industrietore für den Innenbereich an der Verbreitung gehindert. Auch das Design kommt nicht zu kurz: Teckentrup Hallentore sind vielfältig gestalt- und ausstattbar und passen sich somit der architektonischen Ästhetik der Gebäudefassade an. Mit ihrer ansprechenden Optik im modernen Design, zum Beispiel mit schicken Verglasungselementen, sind unsere Industrietore ein Blickfang im gesamten Gewerbegebiet!

Kurzum: Kunden aus dem gewerblichen Bereich genießen bei Teckentrup hochwertige Produktqualität und kompetenten Service aus einer Hand. Gern stehen wir bei Planungsfragen rund um das Industrietor zur Seite!

Radisson Red Kapstadt

Radisson Red, Kapstadt

Der Tourismus boomt weltweit, besonders an den Hotspots. Neue Hotels schießen überall aus der Erde. Das zeigt sich auch am anderen Ende der Welt: In Kapstadt, der aufregenden Hafenmetropole zu Füßen des Tafelbergs, eröffnete die Rezidor Hotel Group unter dem Label „Radisson Red“ ein neues, anspruchsvolles 4-Sterne-Hotel mit jungem Interieur.
Elbphilharmonie

Elbphilharmonie

Beim Stichwort „Elbphilharmonie“ kommen den meisten sofort Bilder der stadtbildprägenden Silhouette in den Sinn – oder vom beeindruckenden großen Konzertsaal. Es lohnt sich ein Rundgang, auch hinter den Kulissen, mit einem genaueren Blick auf Türen und Tore. Je nach Einsatzort sind es ein- oder zweiflügelige Versionen, mal als T30-, mal als T90-Tür, mal mit und mal ohne Rauchschutz. Wo besonderer Schallschutz gefordert war, kamen Sonderbefestigungen zum Einsatz. Etwa ein Sechstel der Türen öffnet automatisch und 40 Prozent der Türen sind an das Zutrittskontrollsystem, die Einbruchmeldeanlage oder die zentrale Entrauchungsanlage angeschlossen.
Schloss Colditz

Schloss Colditz

Das Schloss Colditz in Sachsen ist ein Touristen-Magnet und mit seinen weißen Giebeln eines der schönsten mittel-deutschen Baudenkmäler des 16. Jahrhunderts. Nach aufwändigen Renovationen sind seit 2015 sind nun auch die Brandschutz-Auflagen z.B. durch die eingesetzten T30-Ganzglastüren von Teckentrup erfüllt.