Startseite » Produkte » Industrial » Falttore » Falttor FE "Teckentrup 50"

Falttor FE "Teckentrup 50"

Feuerwehr-Falttor

✔ Sehr gute Wärmedämmung UD = 1,9 W/m2k (Eingebautes Tor 3,5 x 3,5 m) 
✔ Sturmstabil bis über Windklasse 4 (220 Km/h)
✔ Leichter und extrem leiser Torlauf durch neue Führungstechnik
✔ Einfache Bedienung
✔ Einfache und schnelle Montage – ohne Schweißen 
✔ Verschleiß- und wartungsarme Bauteile, langlebige Funktionalität
✔ Auch mit schwellenloser Schlupftür (auch für Flucht- und Rettungswege)
✔ Robustes und flächenbündiges Torblatt aus 50 mm dicken Elementen


Das Stahl-Faltschiebetor FE "Teckentrup 50" basiert auf einer doppelwandigen, 50 mm starken Torblattkonstruktion. Es ist standardmäßig mit einem speziellen PU-Hartschaumkern ausgestattet. Das Teckentrup Stahl-Falttor FE „Teckentrup 50” bietet höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die doppelwandige, mit Mineralwolle gefüllte Konstruktion ist wärmedämmend und besonders für beheizte Hallen geeignet. Die hohe Stabilität ermöglicht auch den Einsatz in windstarken Gebieten, z.B. in Berg- und Küstenregionen. 

 

 

Toreigenschaften

Sicherheitsstandard

Probekörper Faltschiebetor (3480 x 3550 mm) nach außen öffnend mit Bodenanschlag 

Widerstand gegen Windlast: Klassifizierung DIN EN 12424 (geprüft mit 2500 Pa)

  • Klasse 4

Luftdurchlässigkeit: Prüfung nach EN 12427, Klassifizierung nach EN 12426

  • Klasse 4

•  Widerstand gegen eindringendes Wasser: Prüfung nach EN 12489, Klassifizierung nach EN 12425

  • Klasse 3

Schalldämmung: (ISO 717-1) (Mineralwoll-Dämmung)

  • max. Rw = 26 dB 

Wärmedämmung UD-Wert: Messung nach EN ISO 12567-1, Prüfung nach DIN EN 12428 (PU-Schaumfüllung)

  • UD = 1,9 W/(m²K)
Einbau in

Wände aus: Mauerwek, Beton, Porenbeton, Stahlkonstruktion

Größenbereich

Baurichtmaße:

Breite: 1500 - 16000 mm
Höhe: 2000 - 5000 mm

Torflügel

Torflügel bestehend aus kastenförmig gekanteten Stahlblechen mit umlaufender Aufnahme für das Gummiunfallprofil (GUP) aus EPDM. Mit oberer und unterer Flügeldichtung und Montagewinkel. 

• Isolierung: PUR-ausgeschäumt
• Oberfläche: grundiert ähnlich RAL 9016

Alternativ: 
• Isolierung: festverklebte Mineralwolle
• Blechdicke: 1,0 mm verzinkt
• Oberfläche: grundiert ähnlich RAL 9016
oder:
• Isolierung: Mineralwolle
• Blechdicke: 1,5 mm verzinkt
• Oberfläche: verzinkt blank


• Sonderausstattung: Blech
• PUR-ausgeschäumt: 1,0 mm
• Mineralwolle (festverklebt): 1,5 mm
• Mineralwolle: 1,75 mm

Torflügeldicke

50 mm

Torzarge

• Zarge seitlich aus Rechteckrohr 50 x 90 mm
• Oberes Zargenprofil mit Führungsschiene (U-Profil) und Entlastungsebene. Unten mit unterem Anschlag
• Einbau in der Laibung
• Sonderausstattung: Einbau vor der Laibung. Ohne unterem Anschlag möglich. (Bei Flügelkupplung ≥ 4 Flügeln pro Seite ist ein unterer Anschlag erforderlich. Bei großflächiger Verglasung auf Anfrage.)

Oberfläche

• Torflügel verzinkt und grundiert ähnlich RAL 9016 (Verkehrsweiß) oder verzinkt blank, Torzarge verzinkt

Beschläge

• 2-Dreirollen-Stahlbänder mit Kugellager (verzinkt) 
• Führungsrolle mit kugelgelagerten Kunststoffrolle 
• aufliege. Basküleschloss innen, PZ-vorgerichtet, Drückergarnitur (schwarz) außen bei Ausführung Gehflügel (nur bei ungerader Kupplungen möglich) 
• Schlupftür mit Einsteckschloss 
• Aufgesetzte Falttor - Basküle mit Riegelstange (Ø 10 + □ 16 mm) mit separatem Handgriff
• Flügelfeststeller 
• Torbetätigungsgriffe (Alu/schwarz)

Verglasungrahmen / Verglasungen

• Mit Alu-Klemmleisten, Stahlleisten oder Gummiklemmprofil 
• Verbundsicherheitsglas 6 mm dick 
• Kunststoff-Doppelscheibe 18 mm dick (nicht möglich bei Verglasung mit abger. Ecken oder Rundverglasung mit Gummiklemmprofil) 
• Doppel-Verbundsicherheitsisolierglas (VSG/VSG) 21 mm dick

Sonderausstattung

• Stahlbänder schwarz (matt) \ Edelstahl 
• Torfeststeller/Gummipuffer zw. den Flügeln
• geteilter Gehflügel incl. Anschlagdichtung (auch mit Panikfunktion) 
• Schlupftür ohne Schwelle incl. Anschlagdichtung (auch mit Panikfunktion) 
• Schlupftür mit Schwelle incl. Anschlagdichtung (nicht für Panikausgänge zugelassen) 
• Schlupftür immer in mittigen Endflügel und mit 2 Sicherungszapfen Panikschloss (Wechselfunktion E) nur bei

  • Schlupftür ohne Schwelle 
  • mit Panikstangengriff nach DIN EN 1125 a. A. 
  • mit Drückergarnitur nach DIN EN 179 a. A.

Achtung! Platzbedarf bei Drückergarnitur beachten!
• Luftschlitze
• Regenblech
• Feuerwehr-Entriegelung mit Seilzug bei Faltschema 2:2

Motor mit Totmannsteuerung
• RAM-Breite: 2250 - 4500 mm
• RRM-Höhe: 2550 - 4500 mm
• Steuerung für kraftbetätigte Tore mit Automatikfunktion nach EN 12453 (Baumuster geprüft)