Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Feuerschutztore

Feuerschutztor

Teckentrup Feuerschutztore T30/T90

Teckentrup bietet seit Jahren erprobten Brandschutz: Bereits 1974 erhielt Teckentrup die Zulassung für das erste Feuerschutz-Schiebetor in Deutschland. Das seitdem vielfach bewährte und ständig erweiterte Programm der Feuerschutztore verfügt entsprechend der vorgegebenen Bausituationen oder der individuellen Ansprüche, über Lösungen für alle Fälle. Erstklassige Materialien und präzise Verarbeitung garantieren Qualität, Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer. Dank modernster Antriebs- und Steuerungs-systeme sind eine einfache Bedienbarkeit und ein sicherer Torbetrieb gewährleistet. Das Programm umfasst T30/T90 Feuerschutz-Schiebetore und T90-Hubtore, die nach der EN 1634-1 (DIN 4102) geprüft sind und die Anforderungen in Industrie, Handel und Gewerbe erfüllen.

Brandschutztore für jeden Einsatzort

Die Feuerschutz-Schiebetore verbinden eine designorientierte Optik, eine kompakte Bauweise, leichte Montage und einfache Bedienbarkeit perfekt miteinander. Wahleise ist der Einsatz einer Schlupftür sowie einer Verglasung mit Brandschutzglas möglich. Die feuerbeständigen T90-Schiebetore können ebenfalls auf Wunsch mit einer Schlupftür sowie einer Brandschutzverglasung im Torblatt und/oder in der Schlupftür ausgestattet werden.

Teckentrup Feuerschutz Hubtore werden durch seitliche Laufschienen in ihrer vertikalen Bewegungsrichtung sicher geführt. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo entweder seitlich kein Platz vorhanden ist oder ein Feuerschutz-Sektionaltor aufgrund der hohen Hallendecke nicht zum Einsatz kommen kann.

Feuerhemmendes Schiebetor in Edelstahl

Feuerschutz-Schiebetore trennen in Gebäuden verschiedene Bereiche voneinander und stellen hierdurch die Einhaltung der Flucht- und Rettungswege sicher. Sie sind auch in Edelstahl erhältlich.


Radisson Red Kapstadt

Radisson Red, Kapstadt

Der Tourismus boomt weltweit, besonders an den Hotspots. Neue Hotels schießen überall aus der Erde. Das zeigt sich auch am anderen Ende der Welt: In Kapstadt, der aufregenden Hafenmetropole zu Füßen des Tafelbergs, eröffnete die Rezidor Hotel Group unter dem Label „Radisson Red“ ein neues, anspruchsvolles 4-Sterne-Hotel mit jungem Interieur.
Elbphilharmonie

Elbphilharmonie

Beim Stichwort „Elbphilharmonie“ kommen den meisten sofort Bilder der stadtbildprägenden Silhouette in den Sinn – oder vom beeindruckenden großen Konzertsaal. Es lohnt sich ein Rundgang, auch hinter den Kulissen, mit einem genaueren Blick auf Türen und Tore. Je nach Einsatzort sind es ein- oder zweiflügelige Versionen, mal als T30-, mal als T90-Tür, mal mit und mal ohne Rauchschutz. Wo besonderer Schallschutz gefordert war, kamen Sonderbefestigungen zum Einsatz. Etwa ein Sechstel der Türen öffnet automatisch und 40 Prozent der Türen sind an das Zutrittskontrollsystem, die Einbruchmeldeanlage oder die zentrale Entrauchungsanlage angeschlossen.
Schloss Colditz

Schloss Colditz

Das Schloss Colditz in Sachsen ist ein Touristen-Magnet und mit seinen weißen Giebeln eines der schönsten mittel-deutschen Baudenkmäler des 16. Jahrhunderts. Nach aufwändigen Renovationen sind seit 2015 sind nun auch die Brandschutz-Auflagen z.B. durch die eingesetzten T30-Ganzglastüren von Teckentrup erfüllt.