Startseite » Unternehmen » Umweltpolitik

 

UMWELTPOLITIK

 
 

Verpflichtung zum Schutz von Mensch und Umwelt

 

Teckentrup setzt sich mit den integrierten Managementsystemen nach DIN EN ISO 14001 (Umwelt), DIN EN ISO 50001 (Energie) und BS OHSAS 18001 (Arbeits- und Gesundheitsschutz für die nachhaltige Produktion und den betrieblichen Gesundheitsschutz ein. Das Unternehmen sieht darin einen richtungsweisenden Beitrag für die Zukunftssicherung. Die Geschäftsleitung und alle Mitarbeiter/innen verpflichten sich, sich aktiv an der Verbesserung der Energie-, Umwelt- und Gesundheitsschutz-leistungen zu beteiligen - und zwar an allen Standorten.

Die permanente Weiterentwicklung der Sicherheitssysteme ist ein wesentlicher Bestandteil, um ein sicheres Arbeitsumfeld  aufrecht zu erhalten und weiterhin zu verbessern. Als produzierendes Unternehmen sind wir zwingend auf den Einsatz von Energie angewiesen. Deshalb verpflichten wir uns anhand des international standardisierten Managementsystems nach DIN EN ISO 50001, die energiebezogene Leistung des Unternehmens zu steigern.

 

Unser Beitrag zur ständigen Verbesserung:

 
1.
Auswirkungen

Schädigende Auswirkungen auf Mensch und Natur sind zu vermeiden.

2.
Vermeidung

Schon während der Entwicklungsphase gilt es, umweltschädigende Stoffe und Verfahren in der Planung zu vermeiden.

3.
Alternativen

Vorhandene, umweltschädigende Stoffe sind möglichst durch umweltfreundlichere Alternativen zu ersetzen.

4.
Einbeziehung

Wir beziehen unsere Lieferanten in umwelt- und sicherheitsrelevante Prozesse mit ein.

5.
Schutzmaßnahmen

Vorhandene und mögliche Risiken für Mensch und Umwelt werden ermittelt, bewertet und durch zuverlässige Schutzmaßnahmen weitestgehend reduziert. Der Schutz des Lebens und der Gesundheit eines jeden Einzelnen ist ständig zu gewährleisten.

6.
Weiterentwicklung

Das allgemeine Umwelt- und Sicherheitsbewusstsein gilt es stets weiter zu entwickeln und kontinuierlich zu fördern.

7.
Auswirkungen

Eventuelle, nachteilige Auswirkungen für die Umwelt müssen stets beherrschbar sein.

8.
Entsorgung

Abfälle gilt es zu vermeiden, unvermeidbare Abfälle müssen möglichst effektiv getrennt und wieder verwendet bzw. verwertet oder sachgerecht über zugelassene Unternehmen entsorgt werden.

 
 
 


Unsere Auszeichnungen

 

Das EPD-Zertifikat, das - von der Rohstoffgewinnung über die Produktion, den Einbau, die Nutzung bis zur endgültigen Verwertung - alle produktrelevanten Informationen zum Lebenszyklus und zur Ökobilanz nennt, wird bei Ausschreibungen immer wichtiger. Deshalb sind Architekten und Planer in jedem Fall auf der sicheren Seite - gerade bei Bauprojekten, bei denen ein Prädikat nach DGNB/BNB angestrebt wird. Denn Umweltproduktdeklarationen von Bauteilen gemäß ISO 14025 und prEN 15804 ermöglichen eine klare Bewertung des gesamten Bauwerks. EPD-Daten sind bereits in vielen Planer-Softwares hinterlegt, so können die Bilanzen für Gebäude am Bildschirm berechnet werden.

Bei Teckentrup wird Umweltschutz und Klimaschutz groß geschrieben. Deshalb haben wir ein Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001 und ein Energiemanagement gemäß DIN EN ISO 50001 eingeführt. Zudem unterstützen wir mit unseren Produkten das ökologische Bauen. Denn seit 2013 liegt für alle Produkte aus unserem Hause eine Zertifizierung nach der Environmental Product Declaration (EPD) nach ISO 14025 und prEN 15804 vor.

 
 
 
Teckentrup Unternehmen
Portrait
Nachhaltigkeit Wald
Umweltpolitik
Made in Germany
Made in Germany
Internationalität
Internationalität