PORTRAIT

 
 

Unser Unternehmen

 

Das Unternehmen Teckentrup zählt mit seinen Produktionswerken in Verl-Sürenheide (Hauptverwaltung) und Großzöberitz zu
den größten Herstellern von Türen und Toren in Europa. Von der Idee zur Innovation, vom Entwurf zur praktischen Umsetzung,
alles geschieht unter „einem Dach”.

Motivierte, qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, modernste Techniken und computergesteuerte Fertigungssysteme sind
die Garanten für weiteren Fortschritt und Erfolg. Die ständige Verbesserung bestehender Produkte und die Entwicklung neuer
Technologien sind unsere Stärken. Durch unsere innovativen Lösungen sind Sie dem Stand der Technik immer einen Schritt voraus.

Mit ausgezeichneten Produkten allein ist der Erfolg nicht möglich. Dieser ist nur durch eine kompetente Beratung
und vor allem durch flexibles Handeln z.B. bei der Festlegung von Lieferzeiten, dem Einsatz unserer Servicekräfte oder auch
Schulungen möglich. Unter Kundenzufriedenheit verstehen wir die Zuverlässigkeit, verabredete Termine einzuhalten und schnell
Problemlösungen zu liefern. Dieses Ziel verfolgt das Teckentrup-Team mit seinen rund 900 hochmotivierten Mitarbeitern.



Ihr,







Kai Teckentrup
Chief Executive Officer


 
 
 

Unsere Historie

 
1932
Die Geschichte des Teckentrup-Unternehmens nimmt mit der Gründung
einer Schlosserei im Jahre 1932 in Gütersloh ihren Anfang.
 
1960
Neue Betriebsräume in Verl, Start mit zukunftsträchtigen Sicherheits-Sektoren.
Binnen weniger Jahre zu einem der führenden Anbieter von Feuerschutz-Abschlüssen. Aus dem Handwerksbetrieb ist ein mittelständisches Industrieunternehmen geworden.
Die hart erkämpfte Position im Feuerschutz-Bereich wird als Herausforderung gesehen, überall dort Neuentwicklungen voranzutreiben, wo bessere, innovative Lösungen gefragt sind. Herausragende Beispiele dafür sind die Problemfelder: Rauchschutz und Schallschutz, Sicherheit und Wärmedämmung, Industrietore und bahngebundene Förderanlagen.
 
1978
Unmittelbar nach der Wiedervereinigung Deutschlands wird in kürzester Zeit ein neues, großzügig angelegtes Werk in Großzöberitz (Sachsen-Anhalt) errichtet. Die neue Fertigungsstätte wird mit modernsten Maschinen ausgestattet und ermöglicht damit kürzere Lieferzeiten bei weiterer Qualitätsverbesserung.
 
1990
In Verl entsteht neben dem Hauptwerk eine hochmoderne Fertigungshalle mit 12.800 m², direkt an der Autobahn A2. So wird die Unternehmensgeschichte „Made in Germany“ weiter erfolgreich fortgeschrieben.
 
2000
Architekten, Bauschlosser und Verwender verbinden mit dem Namen Teckentrup die Vorstellung von einer ganzheitlichen Lösung: die ideale Übereinstimmung von perfekter Funktion, ansprechendem Design und einfacher Montage.
 
2016
Die Einführung eines QM-Systems unterstreicht einmal mehr die konsequente Kundenorientierung und das Engagement in Sachen Qualität. Teckentrup erhält als erstes Unternehmen der Branche das Zertifikat für das QM-System nach DIN EN ISO 9001 des Verbandes "ttz -Türen/Tore/Zargen".
 
2016
Heute beschäftigt das Unternehmen ca. 900 hochqualifizierte Mitarbeiter. CAD-Technik, computergesteuerte Fertigungssysteme, moderne Büros und ein dichtes Vertriebsnetz sind die fast schon selbstverständlichen Stützen des nach wie vor inhabergeführten Unternehmens.
 


 
 
 
Portrait
Nachhaltigkeit
Made in Germany
Internationalität



kontakt
Kontakt
Service-Hotline: 0180/500 98 98
Teckentrup GmbH & Co.KG
Industriestraße 50
33415 Verl-Sürenheide
*0,14 €/min Festnetz; 0,42€/min Mobil
downloadDownload