Brandschutztür von Teckentrup

Im Brandfall ist das oberste Gebot, Menschen vor Hitze und Flammen zu schützen und eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Gut zu wissen, dass Sie auf diesem Gebiet von unserer jahrzehntelangen Erfahrung profitieren können. Vorbeugen und Eindämmen: So lauten die beiden Schlagworte optimalen Feuerschutzes.
Zulassungen und Zertifizierungen:
Unsere Brandschutztüren verfügen neben umfangreichen Zulassungen nach DIN 4102 bzw. Prüfungen nach EN 1634-1 auch über Zertifizierungen nach EN 16034 für den europäischen Markt. So garantieren unsere Feuerschutztüren die vom Gesetzgeber geforderten Bestandszeiten und werden zugleich auch in puncto Ästhetik und Sicherheit höchsten Ansprüchen gerecht.
Einsatzbereich und Anwendungsfälle:
In Gebäudekomplexen – insbesondere im industriellen Bereich – kann die Entstehung von Bränden nie vollständig ausgeschlossen werden. Daher gilt es, mit einer EI30 Tür (feuerhemmend) oder einer EI90 Tür (feuerbeständig) auf effizienten Brandschutz zu setzen und so der Entstehung von Schadenfeuer vorzubeugen sowie dessen Ausbreitung zu verhindern. Sie benötigen also eine Feuerschutztür, um Ihren Gebäudekomplex entsprechend der gängigen Sicherheitsvorschriften und Ihren persönlichen Ansprüchen auszustatten. Überzeugen Sie sich von unseren Brandschutzkonzepten und finden Sie eine in Funktionsweise, Grösse und Design perfekt zu Ihrem Gebäude passende Brandschutztür.

  • Verbesserter Brandschutz geprüft nach EN 1634-1
  • EI30, EI60, EI90 und EI2 30-C5-Sa + EI2 90-C5-Saz
  • Mit CE-Kennzeichnung
  • Türblatt flächenbündig ohne Bandprägung
  • Schnellere Montage, leisere Schliessung, höhenregulierbar

Jetzt konfigurieren und anfragen

Was bedeutet eigentlich EI30, EI60 und EI90?

Alle Feuerschutztüren werden nach der EN 1634-1 einer Brandprüfung unterzogen und müssen sich bei einer Ofentemperatur von ca. 1.000 Grad Celsius für 30, 60 bzw. 90 Minuten bewähren. In diesem Zeitraum darf eine bestimmte Grenztemperatur auf der brandabgewandten Seite nicht überschritten werden und es dürfen keine Flammen durch Türblatt oder Zarge der Brandschutztüren hindurchtreten. Je nach erreichter Zeit werden die Türen dann als EI30-Tür (feuerhemmend), EI60-Tür (hochfeuerhemmend) oder als EI90-Tür (feuerbeständig) klassifiziert.

WAS MACHT EINE TÜR MIT FEUER- UND RAUCHSCHUTZFUNKTION IM BRANDFALL?

Schon die Implementierung einer Brandschutztür kann im Ernstfall das berühmte Zünglein an der Waage bedeuten. Sie vereint viele entscheidende Funktionen wie das selbsttätige Schliessen, das Aufhalten von Flammen und das Standhalten der hohen Temperaturen über die genannte Mindestzeit. Idealerweise wird gleichzeitig die Verbreitung von hochgiftigen Rauchgasen unterbunden. Ständige Qualitätsprüfungen im Rahmen der DIN ISO 9001 garantieren höchste Fertigungsqualität, Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer.
Eine Brandschutztür muss selbstschliessend ausgeführt werden, damit sie ein Feuer zuverlässig aufhalten kann. Die Selbstschliessung der Türen wird entweder über Federbänder (vorgespannte Scharniere) oder komfortabler über Türschliesser realisiert. Soll die Brandschutztür im Normalfall offen stehen, kann der Türschliesser mit einer Feststellanlage gekoppelt werden, die dafür sorgt, dass die Tür im Brandfall automatisch geschlossen wird. Bei der rauchdichten Ausführung bleiben auch lebensgefährliche Rauchgase hinter der Tür zurück.

 
 

Brandschutz mit Designanspruch

 
 


Eine grosse Vielfalt an Farben und Oberflächen, Bändern, Türdrückern und Verglasungen eröffnen Ihnen freien Spielraum für die visuelle Gestaltung. Wählen Sie aus einer grossen Auswahl an Türdrückern, passend zum Gesamtkonzept. Gemeinsam mit unseren 3D-Bändern, der Flächenbündigkeit bei Kabelkanälen und der verdeckten Zargen-Montage ergibt sich zusammen mit dem Edelstahl-Material ein ästhetischer Gesamteindruck wie aus einem Design-Guss. Jetzt Designmöglichkeiten entdecken...

Bei Teckentrup gehen Funktionalität und Design stets Hand in Hand – das gilt natürlich auch für unsere Feuerschutztüren. Sie kaufen mehr als eine zuverlässige Brandschutztür, denn Sie erwerben damit gleichzeitig ein hochwertiges Gestaltungselement, das in Ihrem Gebäude interessante Akzente setzen kann und sich dezent und nahtlos in die Architektur einfügt. Wählen Sie beispielsweise eine robuste Stahltür in schlichter Eleganz mit Verglasung. Ein spezielles Brandschutzglas sorgt dabei für mehr Licht und Offenheit zwischen den Räumen.

Teckentrup Feuer- und Rauchschutztüren werden standardmässig mit einer Grundierung in Grauweiss, ähnlich RAL 9002 ausgeliefert. Optional sind Pulverendbeschichtungen nach RAL-Farbkarte möglich. Je nach geplanter Grösse stehen Feuerschutztüren als 1- und 2-flügelige Varianten zur Verfügung. Wenn Sie neben der eleganten Optik auch den hygienischen Aspekt nicht vernachlässigen wollen, wählen Sie die Tür einfach in Edelstahl. Die Modelle des 62’er Baukastensystems sind übrigens serienmässig für die Sichtmauerwerks-Montage ausgestattet. Und mit dem neuen Teckentrup Designprofil-FB haben wir eine unkomplizierte Lösung für eine flächenbündige Optik entwickelt. So ermöglichen wir jetzt den einfachen Einbau von Türen mit moderner und ästhetischer Optik.
 

Dass die Entstehung von Bränden nicht komplett ausgeschlossen werden kann, ist Ihnen bewusst. Mit der Verplanung einer Feuerschutztür handeln Sie verantwortungsbewusst und tun etwas für den Objekt- und Personenschutz. Dass unsere Türen zuverlässigen Feuerschutz garantieren, beweist die Tatsache, dass sie bereits in allen Bereichen der Industrie, in öffentlichen Gebäuden, Gewerberäumen, Grossgaragen und im Wohnungsbau zum Einsatz kommen.