https://youtu.be/z7gcVGM8BCk

Mit den Vorteilen der CarTeck Zarge 2.0 bei der Montage viel Zeit sparen!

Mehr Schnelligkeit, mehr Service:
Mit der CarTeck Zarge 2.0 kommen Ihre Kunden jetzt noch schneller zu ihrem Garagentor. Unsere Weiterentwicklung baut auf Ihren Wünschen auf.

Wir stellen Sie, unsere Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns. Warum tun wir das? Damit wir unsere Services und unsere Produkte so verbessern, dass Sie einen direkten Vorteil haben. Die CarTeck Zarge 2.0 vereinfacht die Montage deutlich, mit sehr viel weniger Einzelteilen und einem grossen Zeitgewinn.

 

Für Sie heisst das: Weniger Zeit und weniger Aufwand beim Einbau! 

 

Vielseitige Montage- und komfortable Befestigungsmöglichkeiten

 

  • Schnellere und vereinfachte Montage der Haltewinkel: Bei kleineren Garagen und einem Torblattgewicht unter 70kg (bei ca. 60% aller Tore entfallen die Haltewinkel komplett)
     
  • Bei grösseren Toren sind bis zu 12 Verschraubungen weniger erforderlich: Einfaches Einstecken der Winkel in die Zarge, Verschraubungen nur noch mit dem Baukörper erforderlich
     
  • Bei der Innen- und Aussenmontage ist durch den neuen Haltewinkel ein Versatz bis zu 12mm möglich

 

 

Vielseitige Montage- und komfortable Befestigungsmöglichkeiten

 

  • Schnellere und vereinfachte Montage der Haltewinkel: Bei kleineren Garagen und einem Torblattgewicht unter 70kg (bei ca. 60% aller Tore entfallen die Haltewinkel komplett)

  • Bei größeren Toren sind bis zu 12 Verschraubungen weniger erforderlich: Einfaches Einstecken der Winkel in die Zarge, Verschraubungen nur noch mit dem Baukörper erforderlich

  • Bei der Innen- und Außenmontage ist durch den neuen Haltewinkel ein Versatz bis zu 12mm möglich

 

 

Vielseitige Montage- und komfortable Befestigungsmöglichkeiten

 

  • Schnellere und vereinfachte Montage der Haltewinkel: Bei kleineren Garagen und einem Torblattgewicht unter 70kg (bei ca. 60% aller Tore entfallen die Haltewinkel komplett)

  • Bei größeren Toren sind bis zu 12 Verschraubungen weniger erforderlich: Einfaches Einstecken der Winkel in die Zarge, Verschraubungen nur noch mit dem Baukörper erforderlich

  • Bei der Innen- und Außenmontage ist durch den neuen Haltewinkel ein Versatz bis zu 12mm möglich

 

 

Einfaches Spannen der Federn

 

  • Einhängen der Spannvorrichtung in die Multilochung der vertikalen Zarge für den Gewichtsausgleich
     
  • Zukünftig kein aufwendiges Spannen der Justierschraube mehr nötig
     
  • Optimierte Auswahl der Federn und Seile
     
  • Keine überstehenden Gewindestangen

 

 

Geringere Komplexität, einfachere Montage

 

  • durch weniger Einzelteile reduziert sich die Montagezeit
     
  • Leicht verständliche Montageanleitung, auch als Download
     
  • Individuelle Lösungen können vor Ort umgesetzt werden
     
  • Lösung ist nachhaltig und nicht wartungsintensiv

Vielseitige Montage- und komfortable Befestigungsmöglichkeiten

 

  • Schnellere und vereinfachte Montage der Haltewinkel: Bei kleineren Garagen und einem Torblattgewicht unter 70kg (bei ca. 60% aller Tore entfallen die Haltewinkel komplett)

  • Bei größeren Toren sind bis zu 12 Verschraubungen weniger erforderlich: Einfaches Einstecken der Winkel in die Zarge, Verschraubungen nur noch mit dem Baukörper erforderlich

  • Bei der Innen- und Außenmontage ist durch den neuen Haltewinkel ein Versatz bis zu 12mm möglich

 

 

Vielseitige Montage- und komfortable Befestigungsmöglichkeiten

 

  • Schnellere und vereinfachte Montage der Haltewinkel: Bei kleineren Garagen und einem Torblattgewicht unter 70kg (bei ca. 60% aller Tore entfallen die Haltewinkel komplett)

  • Bei größeren Toren sind bis zu 12 Verschraubungen weniger erforderlich: Einfaches Einstecken der Winkel in die Zarge, Verschraubungen nur noch mit dem Baukörper erforderlich

  • Bei der Innen- und Außenmontage ist durch den neuen Haltewinkel ein Versatz bis zu 12mm möglich

 

 

Ansprechende Optik im Sichtflächenbereich der Renovierungszage

 

  • Optisch störende Stanzungen entfallen
     
  • Auf eine Verblendung aus optischen Gründen kann in der Mehrzahl der Fälle verzichtet werden 

 

 

Einbau in Garagen mit geringer Einschubtiefe möglich

 

  • In Abhängigkeit von Torabmessungen und Torgewicht ist eine geringere Einschubtiefe bis zu 450 mm möglich
     
  • Wegfall der Justierschraube
     
  • Weniger Abhängepunkte

 

 

Vielseitige Montage- und komfortable Befestigungsmöglichkeiten

 

  • Schnellere und vereinfachte Montage der Haltewinkel: Bei kleineren Garagen und einem Torblattgewicht unter 70kg (bei ca. 60% aller Tore entfallen die Haltewinkel komplett)

  • Bei größeren Toren sind bis zu 12 Verschraubungen weniger erforderlich: Einfaches Einstecken der Winkel in die Zarge, Verschraubungen nur noch mit dem Baukörper erforderlich

  • Bei der Innen- und Außenmontage ist durch den neuen Haltewinkel ein Versatz bis zu 12mm möglich

 

 

Vielseitige Montage- und komfortable Befestigungsmöglichkeiten

 

  • Schnellere und vereinfachte Montage der Haltewinkel: Bei kleineren Garagen und einem Torblattgewicht unter 70kg (bei ca. 60% aller Tore entfallen die Haltewinkel komplett)

  • Bei größeren Toren sind bis zu 12 Verschraubungen weniger erforderlich: Einfaches Einstecken der Winkel in die Zarge, Verschraubungen nur noch mit dem Baukörper erforderlich

  • Bei der Innen- und Außenmontage ist durch den neuen Haltewinkel ein Versatz bis zu 12mm möglich

 

 

Sicheres und langlebiges Federsystem

 

  • Feder ist über einen Haken besser im Federkanal gesichert
     
  • Zargen-Endkappe besser im Federkanal befestigt
     
  • Zusätzliche Sicherheit:
    • Auf jeder Seite Sicherung des Federkanaldeckels durch mind. zwei Bügel
    • Die speziell gesicherte Zargen-Endkappe klemmt die obere Federkanal-Abdeckung ein