Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Feuerschutz-Schiebetor "Teckentrup 62 FST" EI2 30

 
 

✔ 1- UND 2-FLÜGELIG
✔ MIT CE-KENNZEICHNUNG
✔ OPTIONAL MIT VERGLASUNG
✔ WAHLWEISE MIT SCHLUPFTÜR
✔ NACH RECHTS ODER LINKS ÖFFNEND
✔ OHNE SICHTBARE ELEMENTVERBINDUNG
✔ EINFACHE MONTAGE DURCH "EINHÄNGEN"


Ganz gleich, welche Anforderungen erfüllt werden müssen, wir haben die passende Lösung. Das gilt auch für die neue Produktnorm EN 16034, die Anfang November 2019 in Kraft getreten ist. Um diese zu erfüllen, haben wir ein neues Torsystem entwickelt: Bei den Torelementen in der Version EI230 bietet das Feuerschutz-Schiebetor die Montage über ein einfaches Stecksystem. Und das bedeutet: Die Elemente werden über ein Pilzkopfsystem einfach und schnell miteinander verbunden. Der optische Vorteil: Sichtbare Verschraubungen gehören der Vergangenheit an.

 
Teckentrup Piktogramm_Brandschutz

Feuerhemmend
nach EN 1634-1


Teckentrup Piktogramm_Rauchdicht

Rauchdicht
nach EN 1634-3


Toreigenschaften „Teckentrup 62 FST“ EI2 30

 
 
Produkt

Feuerschutz-Schiebetor „Teckentrup 62 FST“ EI230

Da das europäische Normenwerk noch nicht vollumfänglich verabschiedet ist, können folgende Eigenschaften aktuell noch nicht klassifiziert werden:
• Sa Kaltrauch, ist vergleichbar mit bisheriger
  Anforderung „dichtschließend“
• S200 Warmrauch (bei 200° geprüft), ersetzt das
  bisher bekannte RS, also die Rauschschutzfunktion
• C2 Nachweise der Dauerhaftigkeit der
  Selbstschließung mit 10.000 Zyklen für Tore

Einbau in

Im Laufschienenbereich:
• Beton mind. 140 mm
• Mauerwerk nur im Abstellbereich mind. 175 mm
• Bekleidete Stahlträger F60-A

Seitliche Wände:
• Beton mind. 140 mm 
• Mauerwerk mind. 175 mm
• Porenbetonplatten mind. 200 mm
• Bei bewerten Porenbetonplatten mind. 175 mm
• Bekleidete Stahlstützen F60-A

Größenbereich

Bau-Richtmaße (Abmessungen Feuerschutz):
Breite:   500 - 8850 mm
Höhe:  1500 - 7125 mm (maximale Torfläche 50 m²)

Bau-Richtmaße (Abmessungen Rauchschutz):
Breite: 1000 - 7000 mm
Höhe:  2000 - 4500 mm 

Torblatt

Doppelwandiges Torblatt bestehend aus Einzelelementen
(Anzahl entsprechend der Öffnungsbreite)
• Isolierung: Mineralfaser- und Gipskarton-Platten
• Torblattdicke: 62 mm
• Blechdicke: 1,0 mm
• Elementgewicht: ca. 28 kg/m²

Oberfläche

• Torblatt und Tordichtung verzinkt
• Sonderausstattung:
   - Grundierung (ähnlich RAL 9002)
   - RAL nach Wahl
   - Edelstahloptik

Verglasung (optional)

Für Torblatt;
Brandschutzglas „Promaglas 30“
17 mm dick mit Stahlglashalteleisten
Ohne sichtbare Schrauben und fast flächenbündig
Breite max. 594 mm, Höhe max: 1026 mm

Für Schlupftür:
Brandschutzglas „Promaglas 30“
17 mm dick mit Stahlglashalteleisten
Ohne sichtbare Schrauben und fast flächenbündig
Breite max: 1026, Höhe max: 444 mm

Schlupftür (optional)

Auch die Schlupftür unseres bewährten Feuerschutz-Schiebetores haben wir weiterentwickelt. Grundlage hierfür waren die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden: Nach DIN 18040-1 Barrierefreies Bauen Teil 1: „Öffentliche Gebäude“ können wir nun eine extrem breite Schlupftür anbieten. Sie kann bis zu 1200 mm breit und schwellenlos hergestellt werden. Zudem ermöglichen die verdeckt liegend eingebauten 3D-Bänder nun einen Öffnungswinkel von bis zu 170 Grad. Zusätzlich wurde eine optisch attraktive und flächenbündige Verglasung entwickelt.

• Extrem lichte Breite bis zu 1200 mm
 • Schwellenlos
• 170° Öffnungswinkel
• Sehr montagefreundlich (Dünnfalz)
• Pilzverriegelung
• Verdeckt liegende 3D-Bänder

Unsere Innovationen sind Ihre Vorteile.

Damit unsere Feuerschutz-Schiebetore nicht nur höchsten Sicherheitsanforderungen und Design-Ansprüchen, sondern auch den neuen europäischen Richtlinien gerecht werden, haben wir unsere Produkte entsprechend optimiert. Die Feuerschutz-Schiebetore sind mit einem komplett neuen Röhrenlaufsystem ausgestattet, das die Tortechnik (u.a. Befestigungselemente und Schließsystem) komplett hinter den Blenden verschwinden lässt. Dank dieses neuen Systems sind die Tore nicht nur besonders wartungsfreundlich, sondern punkten auch mit einer ansprechenden Optik. Die neue untere Führungsschiene ermöglicht eine verdeckte Montage der Führungsrolle, so dass die Torblattführung nicht mehr sichtbar ist. Da die Führungsrolle mit dem Gegeneinlauf verschraubt wird, ist die Position vorgegeben, wodurch mögliche Montagefehler reduziert werden.

Neues Röhrenlaufsystem



Aufhängung/Aufnahme für Torblende


Darstellung/Ansicht untere Führung