BAU 2019: Designprofil-FB als ästhetische Zargenlösung

04.01.2019
Detailansicht "Designprofil-FB" Bild: Teckentrup

Unaufwändig flächenbündig

Auf der Baustelle treffen Gestaltungswunsch und Wirklichkeit aufeinander. Aufwendige Detaillösungen können hier schnell zum Zeit- und Kostenfresser mit Ausführungsrisiko werden. Um hohe gestalterische Ästhetik auch unaufwändig realisiern zu können, hat Teckentrup jetzt das „Designprofil-FB“ entwickelt, mit der Zargenlösung wird der einfache Einbau flächenbündiger Türen möglich. Das zur BAU 2019 präsentierte Profil, verfügbar für Teckentrup-Türen der 62er Serie, wird einfach mit Standardzargen kombiniert. Mit Blockzarge ist die Tür damit flächenbündig in der Wand, mit Eck- oder U-Zargen liegt das Türblatt flächenbündig in der Zarge und auf einer Ebene mit der Fußleiste. Somit steht nun eine baustellengerechte, sichere Lösung für den aktuellen Architekturtrend nach ästhetischen Schattenfugen und harmonischen Linien zur Verfügung.

Technisch bleiben alle Freiheiten. Die Tür ist mit Rauchschutz verfügbar (DIN 18095 / EN 1634-3), sie wird mit den bewährten 3D-Bändern (Verzinkt / Edelstahl) ausgestattet und erhält optio­nal eine ebenfalls flächenbündige Verglasung. Feuerschutz ist bis zur Klasse T90 möglich, Einbruchschutz bis zur Klasse RC4.

Co-Creation führt zu bedarfsgerechten Lösungen

Das „Designprofil-FB“ ist ein Musterbeispiel für die weitsichtige Produktentwicklung in „Co-Creation“. Bei diesem Ansatz werden die Betroffenen – Anwender, Planer oder auch Händler – bereits frühzeitig in den Prozess eingebunden. Die Idee für die flächenbündige Zarge entstand in einem Workshop mit  Architekten: Dabei wurde der Wunsch nach der modernen Optik zu einem wirtschaftlich attraktiven Preis laut – und die nun serienreife Lösung entwickelt.
 

Diese Pressemeldung finden Sie mit entsprechendem Bildmaterial hier zum Download.

Kontakt für Rückfragen: